Niemann: Partner für gesundes Gehen

Ein umfassendes Angebot rund um das gesunde Gehen: Mit dem Sanitätshaus Conrady hat das Schuhhaus Niemann in Cammer einen neuen Partner an seiner Seite. Bereits seit Mitte September laufen die Vorbereitungen beider Unternehmen für eine Zusammenarbeit im Bereich Orthopädie-Schuhtechnik.

„In unserer Werkstatt verbinden wir seit vielen Jahren das klassische Handwerk mit modernsten Materialien und Analyseverfahren“, informiert das Unternehmen mit Sitz in Bad Oeynhausen. „Jetzt im Oktober werden wir die neue Filiale für Orthopädie-Schuhtechnik im Schuhhaus Niemann offiziell eröffnen.“

Sämtliche Einlagen und Maßschuhe werden im Meisterbetrieb individuell nach Kundenwunsch und Krankheitsbild in Handarbeit gefertigt: „Unser Leistungsspektrum umfasst das komplette Portfolio im Bereich der Orthopädie-Schuhtechnik.“ Dazu zählen eine Ganganalyse und Schuhreparaturen ebenso wie die Diabetikerschuhberatung und -fertigung. Weitere Themenbereiche sind Arbeitssicherheitsschuhe, Einlagen für Sport und Alltag sowie sensomotorische Einlagen.

Die Conrady-Gesundheitsgruppe präsentiert sich mit 15 Standorten (unter anderem in Minden und Porta Westfalica) und mehr als 120 Mitarbeitern in Ostwestfalen und Schaumburg als großer Versorger für Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Der ISO-zertifizierte Betrieb mit Zulassung bei allen Kostenträgern steht seit mehr als 85 Jahren im Dienste der Gesundheit seinen Kunden zur Seite.
Zwei gelernte Orthopädie-Schuhtechniker des Sanitätshauses sind in der neuen Filiale in Cammer regelmäßig als Ansprechpartner vor Ort. „Die persönliche und individuelle Beratung und Betreuung steht für uns im Mittelpunkt.“

Unter dem Motto „Einlagen? Cammer“ zeigt man sich ebenso wie im Sanitätshaus Conrady auch im Schuhhaus Niemann erfreut über die neue Kooperation, die den Kunden ein Komplett-Paket rund um das gesunde Gehen biete. „Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit. Unsere Kunden dürfen sich daher auch in Zukunft auf eine hervorragende Leistung verlassen“, betont Philipp Niemann, Inhaber des Cammeruner Familienunternehmens, das mit beinahe 2.000 Quadratmetern Fläche und mehr als 50 Mitarbeitern zu den größten Schuhhäusern Norddeutschlands zähle.

Die Kunden profitieren nach Worten Niemanns vom umfassenden Know-how der Conrady-Mitarbeiter im Bereich Gesundheitstechnik: „Das geht weit über den Bereich Schuhtechnik hinaus. Besonders bei komplizierten Problemstellungen ist das enorm hilfreich. Das habe ich gerade selbst bei mir erleben dürfen“, ergänzt der Schuhfachmann.
Ab 15. Oktober gelten für die Orthopädie-Schuhtechnik neue, verlängerte Öffnungszeiten. Und zwar montags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 18 Uhr, dienstags von 9 bis 15 Uhr und freitags von 9 bis 17 Uhr; samstags: 10 bis 13 Uhr.

Am kommenden Samstag, 13. Oktober, bietet die Orthopädie-Schuhtechnik anlässlich der Neueröffnung verlängerte Öffnungszeiten bis 16 Uhr an. Darüber hinaus können Kunden am 12. und 13. Oktober kostenlos eine Fußdruckmessung in Anspruch nehmen. Dabei wird die Belastung der Füße ermittelt, auch mit Blick auf eventuell vorhandene Fehlstellungen.

 

Text: Julia Kleinschmidt, Fotos: pr