Optimale Prüfbedingungen bei DEKRA Bückeburg

Gut erreichbar an der Kreuzbreite 26 gelegen, eröffnet die Sachverständigenorganisation DEKRA am 6. Oktober ihre neue Prüfstation in Bückeburg. „Hier schaffen wir für unsere Kunden ein hochmodernes Umfeld. Die Bedingungen zur Prüfung von Fahrzeugen bis 7,5 Tonnen – einschließlich Wohnmobile – sind optimal“, schwärmt Holger Schwier, Leiter der Niederlassung Minden.

Die Sachverständigen bieten neben den regelmäßigen Haupt- und Abgasuntersuchungen oder Änderungsabnahmen viele weitere automobile Dienstleistungen an. So fertigen sie nach Verkehrsunfällen Schadengutachten an, bewerten Oldtimer oder erstellen das DEKRA-Siegel für Gebrauchtfahrzeuge.

Hinter dem Akronym DEKRA verbirgt sich der 1925 gegründete Deutsche Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein. Im Jahr 2017 erzielte die Tochter DEKRA SE mit mehr als 44.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro.

Text: harald Fichtner, Foto: BE