Provinzial: Vertrauensvoll in neue Hände

„Die Rente mit 67 wird für mich jetzt Realität“, schmunzelt Heinrich Röthemeyer. Vielen Mindenern ist das Urgestein der Provinzial seit vielen Jahrzehnten bekannt – seit 1985 war er für den öffentlichen Versicherer tätig. Zum 1. Februar geht Röthemeyer in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt den Stab in der Geschäftsstelle in der Stiftsallee 95a ab diesem Zeitpunkt vertrauensvoll an seinen langjährigen Partner André Gehrke, der dort seit zehn Jahren gemeinsam mit Heinrich Röthemeyer die Provinzial Agentur führte und künftig als alleiniger Inhaber fungiert. Pünktlich zur Veränderung der Inhaberstruktur werden die Geschäftsräume renoviert und mit neuen Möbeln ausgestattet.

Zum kompetenten Team gehören zudem der Versicherungsfachmann Ralf Kutzner, der hauptsächlich im Privatkundengeschäft tätig ist, sowie Andrea Moritz, die zu Jahresbeginn ihre Tätigkeit aufgenommen hat. Darüber hinaus ist Sylvia Henneking den Kunden der Geschäftsstelle seit vielen Jahren bestens bekannt und bereits seit fast 30 Jahren für die Provinzial im Einsatz. Beide Mitarbeiterinnen helfen insbesondere bei den Themen Kfz, Verkehrsrechtsschutz und Unfallversicherung weiter.

Mehr lesen Sie am Samstag im Mindener Tageblatt und auf mt.de.

Von Sabine Otterbeck