Porta Möbel: Den Trends auf der Spur

Am 15. Januar öffnete die IMM Cologne zum wiederholten Male ihre Tore. Als eine der weltweit größten Fachmessen für Möbel und Innenraumgestaltung lockt sie jedes Jahr mehr als 140.000 Möbelliebhaber, Einrichtungsexperten und Einkäufer großer Unternehmen in die Kölner Messehallen. Auch für das Familienunternehmen Porta Möbel ist der Besuch Pflicht.

Seit Anfang der Woche sind Einkäufer und Geschäftsleiter der Porta-Unternehmensgruppe in den Kölner Messehallen unterwegs. Auf der Suche nach den Neuheiten der Branche ist der Besuch ein Muss und seit langem im Terminkalender eingetragen. „Der Austausch mit altbekannten Herstellern und neuen, jungen Designern ist wichtig, um dem Anspruch immer aktuell zu sein, gerecht zu werden“, erklärt Detlev Horn, der seit 14 Jahren das Einrichtungshaus in Barkhausen leitet. Nach dem Besuch der Messe schwärmt er vom Ideenreichtum der mehr als 1.000 Aussteller aus 50 Ländern: „Jedes Jahr gibt es zahlreiche Neuheiten zu entdecken.“

Mehr dazu gibt es morgen auf mt.de.

 

Text und Foto: pr