Schlüssel verloren: keine Panik!

pr/Opertis

Die Haustürschlüssel sind weg. Allein bei der Vorstellung sträuben sich bei den meisten die Nackenhaare. Nicht immer ist es mit einem neuen Schließzylinder getan. Aus Sicherheitsgründen muss vielleicht die komplette Schließanlage getauscht werden. Das ist aufwendig und teuer.

Fein raus ist, wer ein modernes Schließsystem mit elektronischem Schlüssel hat. Innerhalb weniger Minuten lassen sich per Computer die Zugriffsrechte sperren, der sogenannte Transponder wird für Finder oder Diebe wertlos.

Mit „eLOCK eXpress“ bietet Hersteller Opertis genau das Richtige. Konzipiert wurde das Schließsystem für private Bauherren und Modernisierer sowie kleine und mittelständische Unternehmen wie Praxen, Kanzleien, Einzelhandelsgeschäfte oder Vereine. Dank modularer Komponenten lässt es sich maßgerecht konfigurieren.

Per Software werden Berechtigungen und Zeitprofile festgelegt, geändert oder bei Schlüsselverlust gesperrt. Wer wann welche Tür öffnen darf, kann individuell programmiert werden. So kann die Reinigungskraft das Haus an bestimmten Tagen zu bestimmten Zeit, der Gärtner das Grundstück oder die Garage. Andererseits kann ein Transponderschlüssel für die Firma, das Haus der Eltern oder die Wohnung der Kinder oder das Wochenendhaus eingerichtet werden.

Neben Türkomponenten und Transpondern gehört die Systemverwaltung zu den wesentlichen Bestandteilen von „eLOCK eXpress“. Die Benutzerfreundlichkeit der klar strukturierten Software macht die Verwaltung der Schließanlage einfach und komfortabel.