Verarbeitung und Details

Verbraucher und Fachleute sind sich einig: Die Küche hat heute einen anderen Stellenwert als früher. Nicht nur, weil hier die besten Partys gefeiert werden. Auch das Kochen selbst hat für viele Menschen fast schon Event-Charakter. Die Speisenzubereitung wird zelebriert. Und so achtet man nicht nur auf gute Zutaten, sondern auch auf schöne Küchen.

Hersteller KH System Möbel aus Melle/Bruchmühlen hat sich auf die Ansprüche an höchste Qualität, Stabilität und Komfort eingestellt. Die Seiten und Böden der eigentlichen Möbel-Korpen sind 19 Millimeter stark. Mit einer Dicke von acht Millimetern liegen auch die Rückwände deutlich über dem Durchschnitt, zudem sind sie nicht getackert, sondern rundum eingenutet und verklebt. Parallel zum gängigen 60-Zentimeter-Raster kann der Kunde auch 55 Zentimeter breite Küchenmöbel-Elemente bekommen.

Der Hersteller setzt bei der Kantenverarbeitung konsequent auf die sogenannte Laserkantentechnik. Und garantiert damit den nahtlosen Übergang zwischen Platte und Kante bei Korpus, Fronten und Böden. Das sieht nicht nur besser aus, sondern setzt in Sachen Wärme- und Feuchtigkeitsbeständigkeit neue Maßstäbe.

Bei den Fronten hat der Kunde die Wahl zwischen Hochglanz und Pulverlack. Diese stylisch-matten Oberflächen setzen optisch Akzente, greifen sich angenehm und sind zudem unempfindlich gegen Schmutz und leicht zu reinigen. Besonderen Wert legt der Hersteller auf gleichmäßigen Farbauftrag ohne Schatten- oder Wolkenbildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.