Natürlich bunt ist gesund

Im Sommer bevorzugen die meisten Menschen eine frische, abwechslungsreiche und leichte Küche. Je natürlicher und bunter die Zutaten, desto besser. In farbenfrohem Obst und Gemüse stecken neben einer ganzen Reihe an Vitaminen auch viele sekundäre Pflanzenstoffe. Die sorgen mit ihren stark färbenden Eigenschaften für die bunte Strahlkraft von Pflanzen und Früchten. Beim Menschen können sie positive Effekte auf den Cholesterinspiegel, das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem haben. Das Besondere: In jeder Obst- oder Gemüsesorte steckt eine andere Zusammensetzung. Wer deshalb für eine bunte Mischung sorgt, profitiert von der ganzen Vielfalt der sekundären Pflanzenstoffe.

Kunterbunter Feigen-Salat (für 2 Personen)

Zutaten: 150 g Halloumi-Käse, 1 Blattsalat, 10 Kirschtomaten, 2 Feigen, 50 g Heidelbeeren 3 EL Olivenöl, 5 TL Purple Dressing, 1/2 Tl Honig, Salz und Pfeffer

Zubereitung: Blattsalat, Kirschtomaten und Heidelbeeren waschen. Tomaten und Feigen vierteln. Salat, Tomaten, Feigen und Tomaten in eine Salatschüssel geben.

Für das Dressing 3 Esslöffel Olivenöl mit 5 Teelöffel der natürlichen Essenz vermengen. Einen halben Teelöffel Honig hinzugeben und das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen. Den Halloumi-Käse auf dem heißen Grill auf beiden Seiten goldbraun Grillen. Den Salat auf zwei Tellern anrichten. Den warmen Käse in Scheiben schneiden und ebenfalls auf den Tellern verteilen. Zum Schluss das Purple-Dressing drüber geben. Noch bunter wird es mit Mais, Physalis oder Paprika.

Quelle: Engel & Zimmermann AG, Gauting – Foto: djd/Eat a rainbow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.