Gemüse macht schlau

Obst und Gemüse sind gesund. Jetzt weist eine aktuelle Studie nach, dass sich unter Umständen so auch der IQ eines Menschen steigern lässt.

Schneller rechnen und lesen

Die Wissenschaftler der Gesellschaft für Gehirntraining (GFG) haben diese Untersuchung mit 47 Versuchsteilnehmern durchgeführt. Am Ende des Untersuchungszeitraums war der IQ der Teilnehmer im Durchschnitt von 110 auf 115 Punkte angestiegen. Dies bedeutete, dass sie schneller rechnen und lesen sowie komplexere Aufgaben bewältigen konnten als zu Beginn der Studie. Damit wurde nachgewiesen, dass eine Korrelation zwischen regelmäßigem Gemüse- und Obstkonsum und der Verbesserung der Denk- und Problemlösungsfähigkeit besteht.

Förderung von Merkfähigkeit und Gedächtnisleistung

„Die Studie zeigt, dass sich die geistige Fitness durch eine bessere Ernährung mit mehr Gemüse und Obst steigern lässt“, sagt Studienleiter Dr. Siegfried Lehrl von der GFG. Zusätzlich wurde auf der Basis von wissenschaftlich fundierten Fragebögen festgestellt, dass sich die Studienteilnehmer selbstsicherer und vitaler fühlten. „Sehr wichtig sind vor allem die sekundären Pflanzenstoffe wie Phenolsäuren, Flavonoide oder Anthozyane.“

Bei älteren Teilnehmern war die geistige Leistungsförderung noch ausgeprägter als bei jüngeren Erwachsenen. Ähnlich sieht es beim Geschlecht aus: Bei Frauen erhöht sich das Selbstvertrauen unter dem Einfluss einer Ernährungsumstellung noch stärker als bei Männern.

Quelle: djd/ Dr. Wolz Zell GmbH, Geisenheim – Foto: djd/Dr. Wolz Zell GmbH/iStockphoto/Rasulovs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.