Für die ganze Familie

„Schuhe? Cammer!“ – Diesen Slogan kennt fast jeder. Aber was steckt eigentlich dahinter? 2000 Quadratmeter Fläche, mehr als 100 internationale Schuhmarken, fast 50 Mitarbeiter. So stellt sich das Schuhhaus Niemann im Bückeburger Ortsteil Cammer in Zahlen dar.

Für ein Dorf mit rund 800 Einwohnern ist das enorm. Aber selbst in Großstädten findet man so etwas selten. Wie funktioniert das in Zeiten eines scheinbar übermächtigen Online-Handels? „Das liegt an der Kombination“, meint Philipp Niemann, in fünfter Generation Inhaber des Familienbetriebs: „Durch internationalen Einkauf von Postenware können wir unseren Kunden Preise bieten, die nicht nur konkurrenzfähig sind, sondern den Online-Handel häufig sogar unterbieten. Außerdem zahlen wir keine Innenstadt- oder Center-Miete. Das hält die Betriebskosten gering. Unsere Fläche wäre in München oder Hamburg unbezahlbar.“ Aber es sind nicht nur Sonderpreise, die die Kunden nach Cammer locken. Mit mehr als 100 Marken internationaler Hersteller bietet man eine wirklich große Auswahl für Damen, Herren und Kinder.

„Wir haben tatsächlich den Anspruch, das Schuhhaus für die ganze Familie zu sein. Dazu zählt auch die Beratung. Schuhe sind anders als Pullover. Wenn die nicht passen, spürt man das früher oder später. Deshalb haben wir fast 50 Mitarbeiter, die unsere Kunden beraten. Das macht uns zu einem der größten Schuhhäuser in Norddeutschland“, stellt Niemann fest. Und sollte trotz großer Auswahl das Standard-Schuhwerk einmal nicht passen, befindet sich im Haus eine Orthopädie-Werkstatt. Die kann Schuhe anpassen oder individuelle Einlagen fertigen. Damit ist alles unter einem Dach. „Einfacher geht es nicht“, sagt Philipp Niemann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.