Must-haves für den Frühling!

© studioloco / Fotolia

Farblich stehen Frühjahr und Sommer ganz im Zeichen der Natur. Noch mehr Ausdruck findet diese Tendenz im Wiederaufkommen der Flower Power: Bunt gefärbte, intensiv leuchtende, fast schon kaleidoskopische Blumenmotive sind ab sofort wieder up-to-date. Auch viele Designer haben sich von der Bewegung der Blumenkinder inspirieren lassen, darunter Chloé, Jenny Packham, Lanvin und Paul Smith.

2017 ist Karo nicht nur für die kalte Jahreszeit reserviert und so kann sich das quadratische Muster auch schon in Frühjahr und Sommer sehen lassen – ob auf Bluse, Kleid oder Rock. Miu Miu, Louis Vuitton, Mulberry und Paco Rabanne zeigen außerdem, dass auch Streifen nicht nur im Winter gut aussehen.

Um ein Accessoires kommt man in den warmen Monaten nicht herum: Der Taillengürtel ist wieder da. Er betont die weibliche Figur besonders vorteilhaft und lässt sich zu vielen Outfits tragen. Auf den Fashionshows war er in beinahe jeder Kollektion zu sehen. Und mit Leichtigkeit lässt er sich darüber hinaus in einen weiteren Trend integrieren, der uns im kommenden Frühjahr-Sommer auf eine modische Zeitreise einlädt: Die 80er sind zurück und mit ihnen Schulterpolster, schrille Farben, glänzende Materialien und hochtoupiertes Haar.

Quelle: fashionpress.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.